Häufig gestellte Fragen

Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl von Fragen, die immer wieder an uns gerichtet werden. Gern beraten wir Sie darüber hinaus in einem persönlichen Gespräch.

 

  • Allgemeines

    Was kostet ein Heimplatz? Sind Zuzahlungen zu leisten?

    Die Kosten für einen Heimplatz in der Altenpflege richten sich nach der Pflegestufe. Die Pflegekasse übernimmt einen feststehenden Betrag, zudem zahlen die Bewohner einen Eigenanteil. Je höher die Pflegestufe, desto höher sind die Kosten und die Zuzahlung.
    Im Behindertenbereich werden die Kosten bis auf einen geringen Eigenanteil im Regelfall vom Sozialhilfeträger übernommen.

    Welche Zimmertypen stehen zur Verfügung?

    In allen Bereichen gibt es überwiegend Einzelzimmer und einige Zweipersonenzimmer. Im Altenpflegebereich verfügt jedes Einzelzimmer über eine eigene behindertengerechte Nasszelle mit Dusche und WC. Im Behindertenbereich wird eine Nasszelle von zwei Bewohnern genutzt.

    Kann man eigene Möbel mitbringen?

    Ja, und zwar in allen Bereichen. Wir ermöglichen es unseren Bewohnern, ihr Zimmer individuell auszugestalten, vertraute Gegenstände und einige Möbel können mitgebracht werden. Bei Bedarf können Zimmer natürlich auch ausgestattet werden.

    Woher kommt das Essen?

    Unser Haus verfügt über eine eigene Küche, in der täglich frisch und mit regionalen Zutaten gekocht wird.

    Gibt es Besuchszeiten?

    Nein, unser Haus ist ein offenes Haus. Jeder Bewohner kann seine Angehörigen praktisch jederzeit besuchen und Besuch empfangen, die Pflegekräfte sollten lediglich darüber informiert werden.

    Wie lange muss man auf einen Platz warten? Gibt es eine Warteliste?

    Es ist nicht möglich, allgemein gültige Aussagen zur Wartezeit zu treffen, da es in der Belegung ständig Veränderungen gibt. Bitte melden Sie sich an, um in unsere Warteliste aufgenommen zu werden:  › Anmeldung

    Im Regelfall ist die Dringlichkeit ausschlaggebend für die Aufnahme.

    Gibt es bestimmte Voraussetzungen für die Aufnahme?

    Für einen Platz im Altenpflegebereich muss ein Pflegegrad vorliegen, für eine Aufnahme im Behindertenbereich eine Kostenübernahmeerklärung durch den Sozialhilfeträger.

    Hausärztliche und zahnärztliche Betreuung

    Jeder Bewohner kann nach dem Prinzip der freien Arztwahl seinen Hausarzt und Zahnarzt selbst wählen. Es gibt jedoch eine Kooperation mit einer ortsansässigen Zahnärztin, die regelmäßig ins Haus kommt.

    Ist für die Aufnahme eine konfessionelle Zugehörigkeit notwendig?

    Nein, diese Aufnahmebedingung gibt es nicht. Wir wünschen uns aber Respekt und Toleranz gegenüber der christlich-diakonischen Ausrichtung unserer Einrichtung.



  • .
  • Ambulante Tagespflege für ältere Menschen

    Kann man sich die Tagespflege erst ansehen, bevor man sich entscheidet, sie zu nutzen?

    Ja, wir bieten 2 kostenfreie Schnuppertage an. An diesen Tagen – und auch, wenn Sie sich dafür entschieden haben, die Tagespflege in Anspruch zu nehmen – gibt es einen Fahrdienst. Übrigens können Sie die Tagespflege nach eigenem Ermessen nutzen: Es ist möglich, das Angebot nur 2 oder 3 Mal wöchentlich zu nutzen.

    › Zur Tagespflege



  • .
  • Altersgerechtes Wohnen / Betreutes Wohnen

    Wie teuer ist das?

    Die Miete ohne Nebenkosten richtet sich nach der Größe der Wohnung.

    Hinzu kommen übliche Nebenkosten: Heizkosten + Betriebskosten + Satelitenanlage 5,00 € + Modernisierungszuschlag 15,00 € + Notrufsystem: 51,41 € Alleinstehende, 84,41 € für Paare.

    Wie man einen Wohnberechtigungsschein bekommt, berät Frau Köhler (Telefon: 03644 – 821 141 oder E-Mail).

    Wie groß ist so eine Wohnung

    Zwischen 35 und 60 m²

    Was habe ich für Gestaltungsmöglichkeiten?

    Wie in einer gewöhnlichen Mietwohnung (Umbaumaßnahmen müssen genehmigt werden).

    Gibt es Betreuung im Haus?

    Das Angebot für Betreuungsdienstleistungen wird derzeit noch geplant. Die Vermittlung zu einem Pflegedienst kann auf Anfrage organisiert werden.

    Was gibt es für zusätzliche Leistungen und Aktivitäten im Haus?

    Alle Veranstaltungen können kostenfrei genutzt werden:
    Seniorennachmittage (dienstags und donnerstags), Andachten (täglich), Gottesdienste (sonn- und feiertags).

    Sie können täglich am Mittagessen aus unserer eigenen regionalen Küche für derzeit 3,90 € pro Tag (auch Schonkost) teilnehmen. Es gibt einen 14-tägigen Getränkeservice.

    Außerdem befindet sich im Haus ein Friseur, eine Fußpflege, eine Physiotherapie- sowie Ergotherapiepraxis.

    Weiteres: Apothekendienst (kostenfrei), Reparaturleistungen (kostenpflichtig)

    Was ist das Notrufsystem?

    Alle Wohnungen sind mit Notrufklingeln in der Wohnung ausgestattet. 24 h steht unser Heimpersonal im Notfall bereit. Über einen Generalschlüssel kann im NOTFALL in die Wohnung eingetreten werden.

    Sind die Wohnungen bei Bedarf mit dem Rollstuhl zu erreichen?

    Alle Wohnungen barrierefrei, aber nicht alle sind rollstuhlgerecht. Ein Fahrstuhl für alle Etagen und den Kellerraum befindet sich im Haus.

    Wie ist der Ablauf wenn ich ins Heim muss?

    Der Ablauf ist komplikationslos, da die Kontaktaufnahme an die Pflegedienstleitung der Stiftung Carolinenheim über Frau Köhler  (Telefon: 03644 – 821 141 oder E-Mail) läuft. Absprache über freie Kapazitäten mit Pflegedienstleitung, alles weitere wird schrittweise organisiert.

    Wie lange dauert es denn, bis eine Wohnung frei wird?

    Es gibt eine Warteliste. Einen › Antrag zur Aufnahme können Sie hier herunterladen und ausdrucken.

    › Zum altersgerechten Wohnen



  • .
  • Teilstationäre und stationäre Altenpflege

    Beschäftigungsmöglichkeiten/Veranstaltungen

    Die Stiftung Carolinenheim Apolda verfügt über eine professionelle Ergotherapie und beschäftigt eine Musiktherapeutin. Zahlreiche kulturelle Veranstaltungen versprechen Abwechslung und Anregung.

    Weitere Dienstleistungen

    Im Haus gibt es einen Friseursalon, eine Fußpflege und eine Ergo- und Physiotherapiepraxis.

    › Zur stationären Altenpflege



  • .
  • Stationäres Wohnen mit Behinderung

    Wer wird aufgenommen?

    Im stationären Bereich leben erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung. Menschen, die ausschließlich mit einer Körperbehinderung leben, können nicht aufgenommen werden.

    › Zum unterstützten Wohnen

     

    Können Bewohner in die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) oder in einen heilpädagogischen Förderbereich gehen?

    Eine WfbM in Trägerschaft der Stiftung Carolinenheim Apolda gibt es nicht. Die selbständigen Bewohner arbeiten in der WfbM des Lebenshilfewerkes. Für Bewohner, die schwer behindert sind, bietet die Stiftung Carolinenheim Apolda Förderung in ihrem Förderbereich an.

    › Zum Förderbereich Heilpädagogik



  • .
  • Ambulanter Bereich für Menschen mit Behinderung

    Sind Sie so etwas wie gesetzliche Betreuer?

    Nein, aber wir arbeiten eng mit diesen zusammen. Besteht keine anderweitige gesetzliche Betreuung, dann können wir gemeinsam mit den Nutzern Behördengänge, Wohnungsangelegenheiten etc. erledigen. Wir dürfen keine Unterschriften für Betreute leisten.

    Wann und wo findet die Betreuung statt?

    Eine Assistenz an 7 Tagen in der Woche ist möglich. Meistens in der Wohnung des Betreuten oder an vereinbarten Treffpunkten.

    Maßgeblich ist der individuelle Hilfe- und Unterstützungsbedarf. Der Betreuungsumfang wird gemeinsam mit allen Beteiligten in einer Hilfeplanung festgelegt. Ziel ist die Verselbständigung unserer Klienten.

    Werden die Nutzer gepflegt und medizinisch betreut? Machen Sie bei den Nutzern sauber?

    Nein, wir sind kein Pflegedienst und keine Haushaltshilfen.

    Was machen Sie eigentlich genau?

    Wir sehen uns als Sozialbetreuer und unterstützen Menschen bei der Bewältigung alltäglicher Aufgaben. Wir leisten Beziehungsarbeit und fördern die Teilhabe am Leben.


    › Zum ambulant betreuten Wohnen



  • .
  • Vermietung von Wohnungen

    Wie hoch sind die Mietkosten?

    Die Miete richtet sich je nach der qm-Anzahl und ist am Mietspiegel von Apolda orientiert. Die Kaution umfasst eine Monatskaltmiete.

    Können die Wohnungen auch bei Bezug von ALG bezogen werden?

     Ja.

    Sind Haustiere erlaubt?

    Haustiere sind grundsätzlich erlaubt, empfohlen wird eine Haftpflichtversicherung.



  • .