Familiäre Atmosphäre in der Tagespflege

In unsere Tagespflege kommen Menschen, die zu Hause im vertrauten Umfeld wohnen und trotzdem soziale Kontakte haben möchten. Die therapeutische Versorgung zögert oftmals einen stationären Aufenthalt hinaus oder vermeidet ihn.

Für pflegende Angehörige kann die Tagespflege eine erhebliche Entlastung ihres Alltages sein. Sie können weiterhin ihrem Beruf nachgehen, freie Nachmittage haben oder Besorgungen erledigen.

Unsere Tagespflege kann tage- oder auch stundenweise in Anspruch genommen werden.


 


Abwechslungsreiche Angebote

Biografieorientiert stimmen wir mit unserem Tagesgast oder den Angehörigen ab, welche unserer vielfältigen Angebote und Therapien besucht werden möchten.

› Freie und therapeutische Angebote
› Veranstaltungen, Andachten, kleinere Ausflüge


Für wen ist die Tagespflege geeignet?

Bei Bedarf kann Kontakt zu unserer › Angehörigengruppe "Leben mit Demenz" geknüpft werden.

Gern laden wir Sie zu einem persönlichen Kennenlerngespräch oder zu einem kostenfreien Schnuppertag ein.


Bei Fragen zur Tagespflege

Schwester Eva Gast
Leiterin der Tagespflege
Telefon: 03644 – 821 130
E-Mail

Betreuungszeiten      Werktags 7.30 bis 16.00 Uhr

Unser Fahrdienst holt die älteren Menschen ab und bringt sie wieder nach Hause.


Moderne Altenarbeit


Unsere Tagespflege entspricht den Richtlinien des › Kuratorium Deutsche Altershilfe. Das KDA trägt als Wegbereiter für eine moderne Altenarbeit wesentlich dazu bei, die Lebensqualität älterer Menschen zu verbessern.

 

› Download Flyer "Tagespflege"

› Häufig gestellte Fragen

Finanzierung
Bei Vorliegen eines Pflegegrades 2 bis 5 besteht Anspruch auf Leistungen der teilstationären Pflege (TP). In den Pflegegraden 2 bis 5 werden die Kosten für pflegebedingte Aufwendungen je nach Pflegegrad pro Kalendermonat maximal in folgender Höhe übernommen:

Pflegegrad 2 bis zu 689 €
Pflegegrad 3 bis zu 1.298 €
Pflegegrad 4 bis zu 1.612 €
Pflegegrad 5 bis zu 1.995 €

Für die sogenannten Hotelkosten (Unterkunft und Verpflegung), welche derzeit 22,40 € betragen, kann der Entlastungsbetrag von 125,00 € pro Kalendermonat eingesetzt werden.

Für den Pflegegrad 1 erfolgt nur eine Kostenübernahme in Höhe von 125,00 €.

Wenn Sie keinen Pflegegrad haben, wenden Sie sich bitte an
Frau Marlies Parsche
Ansprechpartnerin für Bewohnerangelegenheiten
Telefon: 03644 – 821 119
E-Mail